AMBIENT · INDUSTRIAL · EXPERIMENTAL

FRANK MARK ARTS

independent label · music production

[HOME]





Roman Leykam
»echo«
Apr 2022 · 16 Tracks · 69:46 Min.

CD FMA 2145
UPC 195999055503


Die akustische Wirkung des Albums »Echo« von Ro­man Ley­kam ent­facht Trance­zu­stän­de, me­di­ta­ti­ve Mo­men­te, lässt Rei­bung zu. Sug­ge­st­ive, viel­sei­ti­ge Klang­bi­lder - ohne Nor­men.

Tracks:
1 Movement and Change 4:30, 2 Gentle Motion 3:36, 3 Junction 4:14, 4 Inspiration from the Past 5:30, 5 Mutation 3:58, 6 Centrifuge 4:29, 7 Chiselled in Stone 3:50, 8 Deeper Dimension 3:27, 9 Emotional Poignancy 4:39, 10 Solidification 3:44, 11 Peculiar 5:31, 12 Frosted 3:59, 13 Admitted Irritation 3:47 14 Parting 4:31, 15 Mythic Mood 4:08, 16 Unspoiled 5:12;

Aufnahme/Mix 2016 im Stu­dio von Ro­man Ley­kam.
Master 2020 im Studio von Frank Meyer.
Fotografien, Produktion und Ausführung von Roman Leykam.
Artwork von Frank Meyer und Roman Leykam.
4-seitiges DigiPak;

Roman Leykam: electric guitar loops, guit. synth, guit. synth loops, field rec. loops.


Roman Leykam Biographie



erhältlich bei:

  youtube
    · Streaming

    · weitere Alben von Roman Leykam

  apple music
    · Streaming

    · weitere Alben von Roman Leykam

  amazon.de
    · CD, Streaming, MP3 ALBUM + TRACKS

    · weitere Alben von Roman Leykam

  amazon.com
    · CD, Streaming, MP3 ALBUM + TRACKS

    · weitere Alben von Roman Leykam

  spotify
    · Streaming

    · weitere Alben von Roman Leykam

  7digital
    · 320kbps M4A + 320kbps MP3

    · weitere Alben von Roman Leykam

  mehr ...
    · 
weitere Streaming/Download Portale




Pressestimmen:

.... Er legt seinen Fokus ... nicht auf Har­mo­ni­en und Me­lo­di­en, viel­mehr holt er aus sei­ner E-Gi­tar­re und sei­nen Effekt­ge­räten die un­glaub­lich­sten Sounds he­raus, um dann sehr un­ge­wöhn­li­che Klang­land­schaf­ten zu m­alen.

lese mehr
Der Multiinstrumentalist Roman Ley­kam hat an­schei­nend wäh­rend der Co­ro­na-Lock­down­pha­sen sei­ne Ar­chi­ve durch­for­stet und äl­te­re Stücke von Frank Meyer ... mastern lassen. Nach den bei­den in 2021 er­schien­en­en Al­ben „Pure“ und „The Inter­wea­ving Of Mood And Ten­sion“ er­reich­te mich in die­sem Sommer mit "Echo" ein wei­te­res Werk, dessen Musik aus 2016 stammt und in 2021 oder 2022 he­raus­ge­kom­men ist.Der Presse­text be­schreibt das neue Al­bum wie folgt: Die akusti­sche Wir­kung des neu­en Al­bums „Echo“ von Ro­man Ley­kam, ent­facht Trance­zus­tände, me­di­ta­tive Mo­mente und lässt Rei­bung zu. Sug­ge­sti­ve, viel­sei­ti­ge Klang­bil­der - oh­ne Nor­men. Und ge­nau das wird auch auf dem Al­bum ge­bo­ten, bei de­nen Ley­kam, wie ge­wohnt, at­mo­sphä­ri­sche Sound­scapes, vor­wie­gend mit der E-Gi­tar­re er­zeugt. Die 16 Stücke h­ben Lauf­zei­ten von 3:29 bis 5:34 Mi­nu­ten Spiel­zeit. Die CD er­scheint in ei­nem vie­rsei­ti­gen Digi­pack. Me­lo­dien sind bei den Stück­en eher nicht zu finden, viel­mehr legt Ley­kam Wert auf die Er­zeu­gung von Stim­mu­ngen. So auch in dem recht my­ste­ri­ösen Ope­ner, dem 4:30mi­nü­ti­gen „Move­ment and Change“, bei dem meh­re­re Sound­schich­ten auf­ein­an­der ge­setzt wur­den. Fi­li­graner und har­mo­nis­cher geht Ley­kam dann im fol­gen­den, 3:36mi­nü­ti­gen „Gentle Mo­tion“ vor. Da tref­fen Har­mo­nien auf Sound­tup­fer, wa­bern­de - wie bei ei­ner Fa­ta Mor­ga­na wir­ken­de - Klang­ein­schü­be, die wohl durch wi­schen auf den E-Gi­tar­ren­sei­ten er­zeugt wur­den. Das hat was Hyp­no­ti­sches und Trance­ar­ti­ges. Kon­fuse Klan­gfol­gen, die recht ex­pe­ri­men­tell klin­gen bie­tet dann das 4:14mi­nü­ti­ge „Junc­tion“. Da­nach folgt dann mit dem 5:30mi­nü­ti­gen „In­spira­tion from the Past“ wie­der ein har­mo­ni­sche­rer Ti­tel, der wie­de­rum Flä­chen und Ha­rmo­nien mit­ein­and­er zu ei­nem hyp­no­ti­schen Bild ver­bin­det. Das sind ei­ni­ge Bei­spie­le für das neue Al­bum von Ro­man Ley­kam.
Mein Fa­zit sei­ner vor­he­ri­gen Al­ben trifft auch auf die­ses Al­bum zu, da Mu­sik von Ro­man Ley­kam nicht ein­fach zu kon­su­mie­ren ist. Er legt sei­nen Fo­kus näm­lich nicht auf Har­mo­nien und Me­lo­dien, viel­mehr holt er aus sei­ner E-Gi­tar­re und sei­nen Effekt­ge­rä­ten die un­glaub­lich­sten Sounds he­raus, um dann sehr un­ge­wöhn­li­che Klang­lands­chaf­ten zu ma­len.

Musikzirkus-Magazin / Stephan Schelle - Sept. 2022.
Review in Musikzirkus-Magazin

.... intensive Suggestiv-Wirkung zwischen Trance, Meditation, energetischer Reibung und kreativen Soundmutationen ...

lese mehr
Nicht von ungefähr nennt der un­er­müd­li­che Nürn­ber­ger Gi­tar­ren-, E-Gi­tar­ren- und Gi­tar­ren-Syn­the­si­zer-So­mmelier Ro­man Ley­kam sein neu­es Al­bum "ECHO", be­schreibt es doch die Wie­der­ho­lung ei­ner mu­si­ka­li­schen Phra­se mit ver­min­der­ter Ton­stär­ke. Aber kei­ne Angst: hier wer­den kei­ne Pat­tern auf­ge­backen oder kurz er­hitzt: Die ins­ge­samt 16 Tracks in knapp 70 Mi­nu­ten lassen gut Raum für in­ten­si­ve Sugge­stiv-Wir­kung zwi­schen Tran­ce, Me­di­ta­ti­on, ener­ge­ti­scher Rei­bung und krea­ti­ven Sound­mu­ta­tio­nen, bei de­nen nichts in stil-nor­ma­ti­ven Stein ge­mei­ßelt und al­les er­laubt ist, was At­mo­sphä­re schafft. Wie ge­wohnt me­ta­phe­ri­sie­ren sei­ne Ti­tel [..] treff­lich das Span­nungs­feld, in dem sich sei­ne asso­zia­tiv-be­flü­geln­den Sound­pa­ra­phra­sie­run­gen gleich­sam su­chend wie auch klar-be­stimmt nach vor­ne drän­gend be­we­gen. Ro­man holt wie­der al­les aus sei­nen Gi­tar­ren, Syn­the­siz­ern, Gi­tar­ren-, E-Gi­tar­ren-, Syn­thi- und Field Re­cor­ding-Loops he­raus, auf dass sei­ne spe­ziel­le Am­bient-G­itar­ren-Avant­ga­rde er­blüht.

Doppelpunkt / Jürgen Parr - Doppel­punkt/Ma­ga­zin für Kul­tur in Nürn­berg - Fürth - Er­lan­gen - Aug. 2022.


© 1990-2022 FRANK MARK ARTS     [IMPRESSUM]