AMBIENT · INDUSTRIAL · EXPERIMENTAL

FRANK MARK ARTS

independent label · music production

[HOME]





Birke | Leykam | Panasenko
»Act on Impulse«
Mai 2002 · 13 Tracks · 57:37 Min.

CD FMA 0213
UPC 684461002133

Das fast einstündige Instrumentalwerk »ACT ON IMPULSE« ist ein Studio-Projekt von Roman Leykam (Leykam | Mark), Martin Birke (Casualty Park/Genre Peak) und Daniel Panasenko (Sandbox Trio). Entstanden sind eigenwillige Klanglandschaften mit Leykams markanten E-Gitarren und Birke/Panasenkos bizarre Rhythmen, angereichert mit Synthesizern, die aufwühlen und hypnotisieren.

Tracks:
1.Light flooded Room 7:31, 2.The Last Fly of the Clay Pigeon 3:36, 3.Mudra 4:04, 4.Lurid 3:57, 5.Fidget 3:08, 6.Ice Age 5:32, 7.Paralyzed Chant 5:25, 8.Evocation 2:31, 9.Rime 4:25, 10.Uninvited Guest 4:32, 11.Deserted 2:56, 12.Wahnsinn 5:31, 13.Two Sticks 4:22;

Recorded and mixed between 1999-2002 in the studio of Leykam/Mark by Leykam/Mark and at Mirror Studios, Anchorage/USA in summer 2000 by Ken Sease and at Bean Sprout Productions, Sacramento/USA in 2001 by Todd Temby and Daniel Panasenko.
Mastered in the studio of Frank Mark by Frank Mark assisted by Roman Leykam.
Portrait-Photo of Daniel Panasenko by Dan Hilbert.
Artworks and Photos by Frank Mark and Roman Leykam.
Produced and performed by Martin Birke, Roman Leykam, Frank Mark and Daniel Panasenko.

Martin Birke (electronic MIDI perc, drum programming and sequencing)
Roman Leykam (guitars, guitar synths, guitar loops, guitar treatments)
Daniel Panasenko (chapman stick, thwackoleum*, loops, woodbox, pvc saxophone)
Frank Mark (samples, synths, fretless bass, words at track Wahnsinn)
*thwackoleum: Eigenkonstruktion



erhältlich bei:

  CD BABY (Vertrieb weltweit)
    Audio CD · MP3-ALBUM + TRACKS


  AMAZON.DE
    Audio CD


  AMAZON.COM
    Audio CD


  FRANK MARK ARTS bei amazon.de
    CDs/DVD/Downloads


  Roman Leykam bei cdbaby.com
    CDs/DVD/Downloads





Pressestimmen:

-   Roman Leykam im Musikmagazin InMusic

... rhythmisch raffiniert und mit unbeschreiblichen Klangeinfällen ausgestattet ... Prädikat: aussergewöhnlich. (INMUSIC 6/02)

... am besten hört man die CD bei gedämpftem Licht alleine auf dem Sofa liegend. Dann kann man sich in die Untiefen manchmal mythischer, aber auch immer bedrohlicher Klänge führen lassen ... diese Musik stört, breitet sich aus und hinterlässt beim Hörer Erstaunen. (ZILLO 7/02)

... selten gibt es im Dark Ambient/Experimental-Bereich solch eine Vielfalt, so ein dermassen unterschiedliches Ergebnis wie das vorliegende. Die Künstler haben es geschafft, Rhythmisches mit Sphärischem und Schrägem zu vermengen. (ORKUS 7/02)

... unbedingt hören, wenn man wissen will, was es heisst, Musik als Kunst zu sehen bzw. hörbar zu machen. (SYNTHIEPOP.DE 2/03)

... äusserst organisch ... Ritual/Ambient für einen vernebelten Chill Out-Room. (LEGACY 4/02)

... keine einfache Musik, aber spannend. (REGENSBURGER STADTZEITUNG 8/02)


© 1990-2017 FRANK MARK ARTS     [IMPRESSUM]